Willkommen beim größten Produzenten Europas

FÜR MEHR VITALITÄT

Die vielfachen Effekte von Cannabidiol (CBD) können eine signifikante Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens nach sich ziehen. Als Creme oder Öl kann der Stoff auf die Haut aufgetragen werden, um eine Vielzahl von Ergebnissen zu erzielen. Auf Schürfwunden unterstützt CBD nicht lediglich den Heilungsprozess; durch seine antibakteriellen Attribute unterstützt es den körpereigenen Schutzprozess vor Infektionen. Denn wenn Gewebe (z.B. infolge einer Schnittverletzung) offenliegt, so können körperfeindliche Organismen schnell in den Blutkreislauf gelangen und so den Beginn einer womöglich schwerwiegenden Infektion einleiten. Aber auch gegen chronische Schmerzen in den Gelenken hilft CBD. Häufig sind solcherlei Schmerzen die Folge eines gestörten Endocannabinoid-Haushalts, wodurch Patienten ein verzerrtes Schmerzempfinden aufweisen. Auf diesen Haushalt wirkt CBD sich positiv regulierend aus, sodass unter diesen Gesichtspunkten Abhilfe geschaffen werden kann. 

Bekannt ist des Weiteren, dass CBD Rezeptoren des Neurotransmitters Serotonin und des G-Proteins aktivieren kann, welche im Bereich der Temperaturkontrolle Bedeutung erlangen. Insbesondere Serotonin hat auch großen Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit eines Individuums. Eine unausgeglichene Menge Serotonin im Körper kann diese in gewaltigem Maße herabsetzen. CBD stimuliert den Nucleosid-Transporter-1, wodurch der Adenosin-Signalweg verstärkt wird. Das hat eine Harmonisierung der Ausschüttung von Neurotransmittern wie Noradrenalin und Adrenalin zur Folge. In anderen Versuchen beobachteten Wissenschaftler die Reduzierung des Entzündungsparamter TNF-alpha; stellten also eine entzündungshemmende Wirkung des Stoffes fest.

Cannabidiol ist im Gegensatz zum derzeit sehr beliebten THC nicht psychoaktiv, es gibt kein „High“. Gleichzeitig gibt es keinerlei Anhaltspunkte für ein Suchtpotenzial von CBD.

TIMELESS VON HANFAMA

CBD VOM GRÖSSTEN HERSTELLER

Add to cart